Kleider (und Röcke) für die Kleinen…

Ich liebe ja Tilda-Stoffe und habe daraus bisher nur Taschen in allen Größen sowie Kissen genäht. Aaaaber dieser Stoff eignet sich auch hervorragend für Kinderkleidchen :-)

 

Ich oute mich mal als Tilda-Stoff-Süchtige! Die schönen Tilda-Stoffe sind tatsächlich der Grund, warum ich vor 7 Jahren anfing zu nähen. Anfangs habe ich auf einer geerbten, uralten Necci-Maschine genäht, die aber nach kurzer Zeit im wahrsten Sinne des Wortes auseinander gefallen ist, und auch nur Accessoires wie Kissen und Täschchen genäht. Mittlerweile habe ich eine kleine Sammlung von Nähmaschinen und habe mich mittlerweile auch an Kleidung ran getraut.

Die Tilda-Stoffe sind bunte Baumwoll-Stoffe aus Schweden und zugegebenermaßen ziemlich teuer. Aaaaaaaber… bei Panduro gibt es mindestens 2x im Jahr Rabatt, und da habe ich vor kurzem zugeschlagen.

Zum Blütenfest in Jork hatte ich schon hübsche Röcke aus den Stoffen genäht, nun teste ich mal ein Kleid. Erst war ich skeptisch – denn Jersey ist für Kinder irgendwie praktischer, aber der Schnitt meiner Wahl ist so super, dass das mit Baumwolle auch funktionieren müsste.

Da meine Lieben diese Wochenende ausgeflogen sind, kann eine Anprobe erst später erfolgen, aber ich zeige euch schon das fertige Ergebnis:

img_9202

Der Schnitt ist von Stoff & Stil und ich würde es als Tunika-Kleidchen bezeichnen. An sich habe ich eine Gr.92 als Schnittmuster. Da ihre Schnitte aber sehr groß ausfallen (Nahtzugabe ist mit 1 cm schon inkl.) habe ich den Schnitt einfach um ein paar cm verlängert, so dass es für Miss S mit ihren schon 106 cm von der Länge wieder passt.

Der Ausschnitt ist mit einem Gummi gerafft und trotz Baumwolle musste ich keine Knöpfe einnähen, sondern es kann wunderbar einfach wie ein Shirt über den Kopf angezogen werden.

Hier nun noch die Röcke, welche ich mit Bauchbündchen aus weicher Bündchenware ausgestattet habe, da zwickt nichts, es wächst mit, und sieht mit einem weißen Top (oder auch Unterhemd) super schön aus! Auch hier habe ich geschaut, was ich an Schnittmuster im Haus habe – ein Kleid aus 2 Teilen – habe davon das Rockteil genommen, etwas weiter ausgestellt, so dass es ein Tellerrock wird und voila!

Probiert es einfach mal aus – man muss nicht immer die perfekten Schnitte im Haus haben – mit ein bisschen Kreativität kannst du leicht ein vorhandenes Muster abändern – hab Mut!

Ich hoffe meiner Kleinen gefällt ihr neues Kleid uuuund dass ich die extra Länge richtig eingeschätzt habe 😉

Viel Spaß beim Nähen wünscht dir,

deine Sally

Ps. Falls dir die Röcke gefallen – die findest du zum Kauf bald in meinem Shop 😉

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

On Key

Related Posts

Oh la la – es kommt was neues!

Das kommende Kreativ Studio ist einerseits mein Arbeitsplatz, es bietet aber auch Touristen und Einwohnern einen schönen Ort wo nach einer Schönigkeit für das Zuhause den anstehenden Geburtstag gestöbert werden kann. Es werden kreative Angebote für Kinder und Erwachsene angeboten…

So sieht er aus: unser Kinder-Handyvertrag

Die Sache mit dem Smartphone… Ist dein Kind auch schon ganz ungeduldig und möchte endlich ein eigenes Smartphone? Hier ist unser Kinder-Handyvertrag, mit dem der Umgang mit dem Smartphone richtig gut klappt.

Oh du verrücktes 2020…

Ein verrücktes Jahr – aber war nicht auch vieles schön? Ich glaube, wenn wir den Blickwinkel ändern, ist vieles Möglich…

Jeder ist wertvoll, oder?

Kennst du das? Es gibt Menschen, die bringen deine schlechteste Seite zum Vorschein – aber ich habe einen Satz gefunden, der mir hilft…

Herzlich Willkommen…

…auf meiner Seite! Hier soll es bunt, kreativ, unperfekt, schön und ermutigend zugehen. Ich bin Sally, gebürtige Dänin, verheiratet, Mutter von 2 Töchtern, ehemalige Fallschirmspringerin,

%d Bloggern gefällt das: