Sei du du!

Also ich weis ja nicht wie das bei dir ist… Ich für meinen Teil habe ein paar Eigenschaften, die mich selber manchmal total nerven. Die auch selbst Familienmitglieder belächeln und sagen: ach du jetzt wieder! Kennst du das? Aber was ist, wenn diese vermeintliche Macke eigentlich eine Gabe ist? Deine Gabe. Etwas, was dich ausmacht. Etwas, das du besonders gut kannst! Schau doch mal aus einem anderen Blickwinkel drauf – was siehst du jetzt? #heymama #beyouyou #seidudu #dubisteinzigartig #dubistbegabt #mamablogger #mamablogger_de #ermutigung #sisterhood #entdeckedichneu #indirstecktmehr Sei du du! weiterlesen

Hineni, Herr!

Warten… gefühlt ist das die Position, in der ich mich gerade befinde. Es geht nicht vor, nicht zurück, weder rechts noch links. Ich lebe einfach. Und im Leben der letzten Wochen bin ich auf ein einzelnes, hebräisches Wort gestoßen, das mich fasziniert: Hineni! Hier bin ich! Kombiniert mit ein paar Zeilen von John Wesley ist das grad mein tägliches Gebet: Hineni – hier bin ich Herr! Ich harre der Dinge. Halte die Stille aus. Warte. Lasse mich auffüllen, mit Liebe, mit Kraft. Lasse den Geist Gottes meine Seele, meine Gefühle berühren. Höre auf zu plappern. Höre hin. Genieße den Frieden … Hineni, Herr! weiterlesen

Gesegnet – Hier und Jetzt

Kennst du das? Du träumst von der Zukunft: ach ich hätte so gerne…und wenn erstmal dies und jenes… und damals…hätte ich bloß… Ich glaube, manchmal vergessen wir die Gegenwart. Jetzt sind meine Kinder klein und brauchen die Geborgenheit. Jetzt ist Oma krank und braucht Zuwendung. Jetzt passiert das Leben. Jetzt will ich ein Segen sein. Jetzt will ich mich verschenken. Jetzt will ich lieben. #presentoverperfect #imjetztleben #meinsegenregen #gesegnetumeinsegenzusein Gesegnet – Hier und Jetzt weiterlesen

Ich wähle Vertrauen!

Im Laufe des Sommers war ich mit meiner Tochter beim Kinderpsychologen. Ich wollte eine Einschätzung ihrer Ängste; von jemanden, der es gewohnt ist mit Ängsten und weiteren Störungen umzugehen. Von einem Profi. Meine Tochter zeigt bzw. zeigte in der Vergangenheit in verschiedenen Bereichen ein ziemlich großes Angstverhalten: vor Wasser, vor Tieren, vor Vulkanausbrüchen, davor, dass wir plötzlich Pleite sind, vor Veränderungen… Einmal, beim alljährlichen Sommerfest im Kindergarten, bin ich kurzerhand mit ihr zuhause geblieben: bei 30 Grad im Schatten wollte sie im Schneeanzug los – aus Angst etwas könnte sie stechen. Drinnen essen, anstatt draußen. Überredungskünste noch und nöcher des … Ich wähle Vertrauen! weiterlesen

Was wirklich zählt…

Seit ein paar Tagen bin ich mit meinen Töchtern zuhause in Dänemark. Meine Schwester, mein Bruder, alle Nichten und Neffen, meine Mama sind auch hier. Wir alle schauen auf das lange, erfüllte Leben meiner Oma und bereiten uns innerlich darauf vor, dass es jederzeit vorbei sein kann. Ein Fiesling namens Mister K hat sich klammheimlich in ihrem Körper ausgebreitet. Wie lange sie noch bei uns bleiben darf – wir wissen es nicht. Meine Oma hat viel in ihrem Leben erlebt. Schönes, und weniger schönes. Sie ist eine Kämpferin. Eine, die dich immer ermutigt. Eine, die jeder Situation etwas Gutes abgewinnen … Was wirklich zählt… weiterlesen