Abschminkpads – Tutorial

Heute gibt's von mir eine kleine Anleitung, um selber Abschminkpads zu nähen und somit die Watteaus für immer zu verbannen...

Grad bin ich im Ich-Muss-Müll-Sparen-Wahn und habe vor einiger Zeit für mich selber ein Set Abschminkpads genäht und sie ein paar Monate getestet. Und nun sind sie bereit, euch präsentiert zu werden 🙂

Daher zeige ich euch heute mein „latest“ DIY – meine Abschminkpads #tadaaaaaa

Genäht sind sie aus

  1. Baumwollstoff (Vorderseite)
  2. Frottee (Rückseite)

Die Baumwoll-Seite nutze ich, um meine Augen abzuschminken (also Mascara), die Frottee-Seite nutze ich, um mein Gesicht zu Reinigen – entweder einfach mit Wasser, oder, wenn ich mir mal mehr Zeit nehme – mit meinem geliebten Kamillen-Wässerchen.

Anschließend kommt das Pad einfach mit in die Wäsche. Die Temperatur ist dabei egal; 30, 40 oder 60 Grad – alles ist möglich.

Ich muss sagen, ich bin ziemlich begeistert von den Pads und kann sie total empfehlen. Hast du so was auch schon ausprobiert und gibts mir und den Lesern dein Feedback?

Wenn du dir nun auch Abschminkpads machen möchtest, brauchst du dafür

  1. Baumwolle
  2. Frottee (ein vorhandenes Handtuch geht auch)
  3. Overlock-Maschine
  4. Ein Glas oder eine Tasse als Vorlage
  5. Festes Papier

Mit der Tasse erstelle ich mir ein Schnittmuster. Nehme einfach eins, was für dich von der Größe her gut passt. Meine sind relativ groß, liegen dann auch gut in der Hand – lassen sich auch an zwei aufeinander folgenden Tagen nutzen – und haben schon eine Nahtzugabe inklusive.

Also, Tasse falsch herum aufs Papier, drum rum zeichnen, ausschneiden. Aber bitte nicht mit der Stoffschere ans Papier, sonst wird sie stumpf 😉

Anschließend lege das Schnittmuster auf den Baumwollstoff, zeichne einmal drumrum und schneide den Kreis aus und wiederhole den Vorgang entsprechend der gewünschten Anzahl. Anschließend machst du das ganze auch mit dem Frottee-Stoff (oder dem Handtuch)

Achtung: Frottee macht dreck im Sinne von: Schnittkanten fusseln! Wenn du ganz viele auf einmal machst, bist du danach etwas fusselig und musst (leider) kurz zum Staubsauger greifen 😉

Nun legst du Frottee und Baumwolle aufeinander (also Rückseite an Rückseite, die schöne Seite muss sichtbar sein) und nähst sie mit der Overlock zusammen. Achte darauf, dass du das Pad präzise unter den Fuß legst – es fängt ja gleich mit einer Rundung an. Mit der Linken Hand führe ich das Pad und achte darauf, dass VOR der Nadel „Spannung“ drauf ist, so dass das Messer UND die Nadeln den Stoff erfassen. Ein Mal drum rum nähen, Naht mit der Nähmaschine versiegeln und FERTIG 🙂

Wenn du keine Overlock hast kannst du das Pad natürlich auch mit einer normalen Nähmaschine nähen. Ich empfehle dabei, die Overlock-Naht zu nutzen oder aber, anstatt rund eine eckige Form zu wählen und das Pad dann zu wenden, so dass die Naht – bis auf die Wendenaht – nicht sichtbar ist.

Wenn du keine Lust auf DIY hast, aber trotzdem gerne umweltfreundliche Abschminkpads haben möchtest, kannst du dir in meinem Etsy-Shop 5er Sets kaufen, folge einfach diesem Link: https://www.etsy.com/de/listing/721733146/abschminkpads?ref=shop_home_active_1

Ich hoffe du hattest Freude an dieser kleinen Anleitung und freue mich über dein Feedback!

Schöne Grüße,

Sally

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

On Key

Related Posts

Jeder ist wertvoll, oder?

Kennst du das? Es gibt Menschen, die bringen deine schlechteste Seite zum Vorschein – aber ich habe einen Satz gefunden, der mir hilft…

Herzlich Willkommen…

…auf meiner Seite! Hier soll es bunt, kreativ, unperfekt, schön und ermutigend zugehen. Ich bin Sally, gebürtige Dänin, verheiratet, Mutter von 2 Töchtern, ehemalige Fallschirmspringerin,

Abschminkpads – Tutorial

Heute gibt’s von mir eine kleine Anleitung, um selber Abschminkpads zu nähen und somit die Watteaus für immer zu verbannen…

Sei du du!

Also ich weis ja nicht wie das bei dir ist… Ich für meinen Teil habe ein paar Eigenschaften, die mich selber manchmal total nerven. Die

What is in your hand?

Sehnst du dich nach einer schöneren Welt? Fragst du dich, was du eigentlich zu geben hast und vergleichst dich gerne mit anderen? Dann möchte ich dich heute ermutigen zu entdecken, was in deinen Händen ist…

%d Bloggern gefällt das: